< Zurück zur Startseite

Artikel vom 27. September 2018

Kategorien: Newsletter

Stura Sitzung vom 25.09.2018

Hallo und herzlich willkommen im Wintersemester 2018/19. Der Newsletter ist aus den Semesterferien zurück und wir freuen uns auf das kommende Semester mit neuen Gesichtern und alten Freunden. Natürlich war der StuRa auch den Ferien nicht untätig, wie ihr über diverse Kanäle mitbekommen haben dürftet. Für all diejenigen, die ihre Ferien unter der Sonne der Karibik oder einem Stein verbracht haben, wird es eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse geben - also freut euch auf „Previously on StuRa“

Das Referat Öffentlichkeits Arbeit tut kund:

Klimaleugner an der TU

Unsere ÖA Mitarbeiter_innen waren in den letzten Wochen schwer mit dem Schreiben von Briefen beschäftigt. Meistens offene Briefe, meistens zu schwierigen Themen und meistens haben wir damit hohe Wellen geschlagen. Eine der leiseren Aktionen bezog sich auf den geplanten Vortrag des Klimaleugners Werner Kirstein. Der sollte im Herbst in einem unserer Hörsäle seinen unwissenschaftlichen Kauderwelsch einer breiten Öffentlichkeit präsentieren dürfen, unter dem Dach einer technischen Universität. Klingt komisch? Fanden wir auch und haben beim Rektorat mal nachgefragt.

Eine Antwort hat die ÖA leider nicht bekommen, aber die Veranstaltung wurde ersatzlos gestrichen…

Fibel auch digital

Die Fibel des StuRa ist das wahrscheinlich wichtigste Stückchen geheftetes Papier, das ein Ersti an der TU Chemnitz in den Händen hält. Ein Heft das wirklich alle Antworten weiß, das keine dummen Fragen kennt, das in jede Tasche passt und immer für euch da ist. Vielleicht habt ihr ja eure Fibel noch, in zartes Seidenpapier geschlagen oder hinter Glas vor Licht und Staub geschützt. Damit eure kostbare Erstausgabe keine Knicke oder gar Kaffeeflecken abbekommt, findet ihr die Fibeln auch als digitale Ausgaben auf unserer Webseite. (stura.cc/fibel)

Das Referat Hochschulpolitik tut kund:

Und wo wir gerade bei offenen Briefen sind – das Referat Hopo hat einen Brief an die Staatsregierung verfasst, in dem wir die dauernde Relativierung, Verharmlosung und das Zudrücken aller Hühneraugen auf das schärfste Verurteilen. Wenn niemand mehr den Mut hat, die Wahrheit als solche zu bennen werden wir es tun. Immer wieder und immer lauter.

Stura.cc/rechts-blind

Das Referat LuSt tut kund:

Unser Referat für Lehre und Studium hat zusammen mit Hopo wieder viel Zeit beim Prorektor für Lehre und Internationales verbracht, um gemeinsam an einer Evaluationsordnung zu arbeiten. Endlich steht der gemeinsame Entwurf und wurde nun den Fakultäten übergeben. Qualitätssicherung ist an unserer Uni leider viel zu lange ein ungeliebtes Stiefkind gewesen. Jetzt gilt es gemeinsam den Staub von jahrelanger Untätigkeit abzuklopfen und los zu legen, auf dem Weg zu einer konkurrenzfähigen Uni, die verbindlich mit den Standards arbeitet, die ihre Studis verdient haben.

Die Hochschule startet mit der internen Akkreditierung von drei Bachelor Studiengängen: Psychologie, Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften.

Keine Ahnung was Akkreditierung eigentlich bedeutet? Dann klickt mal hier: https://www.studentischer-pool.de

Anerkennung Pakistani Student Association Chemnitz

Was gibt es schöneres, als die Anerkennung von Initiativen? Wir freuen uns immer wieder über eure Ideen und Projekte und unterstützen euch, wo wir können. Von Studis für Studis. Die " Pakistani Student Association Chemnitz " hat es sich zur Aufgabe gemacht den Kommilitonen aus Pakistan den Start an in Chemnitz und natürlich besonders an unserer Uni zu erleichtern. Dabei geht es zum einen darum, den Studis aus Pakistan die deutsche Kultur näher zu bringen und ihre Selbstvertrauen im Umgang mit den vielen deutschen Eigenheiten zu stärken, aber natürlich auch vise versa etwas von unseren Kommilitonen zu lernen.

Neugierig geworden? Hier findet ihr eine aktuelle Liste aller anerkannter Initiativen und auch die Kriterien für eine Anerkennung durch den StuRa: stura.cc/inis

Neue Referenten bestellt

Die Arbeit im StuRa ist selten geschafft, oftmals schwierig, immer aufwendig aber niemals umsonst. Wir sind immer wieder beeindruckt und dankbar wie viel Kraft, Zeit und Leidenschaft unsere Mitglieder, Referent_innen und Mitarbeiter_innen in ihre Aufgaben stecken und freuen uns daher umso mehr über die Bereitschaft der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und den Akademischen Sanitätsdienst eine weitere Amtszeit zu übernehmen. Sebastian, Totte und Elias (sowie sein Stellvertreter Robert) wurden vom StuRa bestellt und sind ab dem 01.10.18 für ein weiteres Jahr die Köpfe ihrer Referate. Danke und möge die Macht mit euch sein.

So das wars erstmal aus eurem StuRa, bei Fragen und Anregungen wisst ihr ja, wo ihr uns findet.