< Zurück zur Startseite

Artikel vom 20. Januar 2016

Kategorien: Newsletter, Referat Öffentlichkeitsarbeit

Bericht der StuRa-Sitzung vom 12.01.16

Berichte aus den Referaten und Clubs

Finanzen
Es wurden die Fachschaftsfinanzen und Abrechnungen kontrolliert. Des weiteren wurden der Unichor, die Theatergruppe mit 120€ und der bulgarische Abend mit 144€ finanziell unterstützt.
Das Sommerfest 2014 ist nun endlich komplett abgerechnet.

Öffentlichkeitsarbeit
Propagandamaskottchen: Es wurde ein Facebook-Account erstellt, um Veranstaltungen dort in Gruppen
bewerben zu können und darauf hinweisen zu können.

Lehre und Studium
KSS initiiert Treffen von Landesschülerrat und Lehramtsgruppen, um der KSS inhaltlichen Input zu geben

Akademischer Sanitätsdienst
Dodgeball soll abgesichtert werden und Spielenacht. Auch wird eine Weiterbildung mit Bergwacht Karlsfeld durchgeführt. Eventuell soll eine Unterstützung in Bereich Lehre stattfinden
4.-5. Nov. DHM Turnen soll abgesichert und vorgemerkt werden.

Verkehr
2 Mitglieder des Student_innenrates waren bei einem Treffen im technischen Rathaus, wo der Campus Verkehrsplan vorgestellt wurde. Im Bereich StuWe soll eine Art Holztribühnentreppen gebaut werden. Es sollen 68Bäume (Platanengewächse[1]) gepflanzt werden.
Der Futuretruck der TU Chemnitz soll durch die Platanen passen und vor Weinholdbau und Orangerie.
Die Planungen wirken sehr durchdacht und werden ein schönes Ambiente bieten, zudem sollen die Haltestellen an der TUC digitalisiert werden.

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Platanen

Hochschulpolitik
1 Mitglied des Student_innenrates war in Dresden bei "Sachsen sagt Danke"
Der Besuch war unspektakulär. Die Preise waren teuer und nicht studentisch.
Die "PEGIDA Chemnitz-Erzgebirge" (ehem.. "Cegida") , also der Pegida Ableger in Chemnitz, ist gespalten in "Pegida Chemnitz/Erzgebirge" und "Heimat und Tradition Chemnitz/Erzgebirge".
Das Sommerfest 2014 wurde abgerechnet
Das Sommerfest 2015 ist auch fast fertig abgerechnet. Igendwo fehlen jedoch noch10 Cent in der bisherigen Abrechnung.

TOP Finanzantrag Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Ski Alpin
StuRa-Beteiligung ist etwas höher, allerdings ist der Betrag so in der Summe auch etwas höher als bei anderen DHMs. Die Selbstbeteiligung ist auch höher als nach unseren Sport-Förderrichtlinien.
Ein kleiner Bericht mit einigen Bildern wird dann als Review folgen.
Die DHM Ski Alpin in Au-Schoppernau (Österreich) wird mit 450 EUR unterstützt.

TOP Anschaffung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED)
Keine Angebote liegen vor, müssten vor dem Kauf nachgereicht werden. TOP vertagt bis zu einer Zusage von 50% finanzieller Beteiligung durch die Universität, da die Universität einen erheblichen Mehrwert durch die Ausstattung mit einem AED hat. Dieser soll während der Zeit, in der er nicht durch den ASD genutzt wird, im Thüringer Weg 11 für den Notfall zur Verfügung stehen.

TOP Anschaffung einer Demonstrationspuppe zur Ausbildung von Ersthelfer_innen
493,49€ Anschaffung der Puppe plus notwendiges Equipment. Die Puppe steht auch der Ausbildung der Fachschaftsräte und des StuRa durch den ASD zur Verfügung.

TOP Fahrradselbsthilfewerkstatt
Die Jahresplanung Fahrradselbsthilfewerkstatt wurde vorgestellt
Der Jahresplan wurde angenommen.

TOP Aufwandsentschädigungen
Den folgenden Referaten werden Aufwandsentschädigungen in der angegebenen Höhe für das 4. Quartal 2015 ausgezahlt: Fahrradselbsthilfewerkstatt (600 EUR), Lehre und Studium (300 EUR), Hochschulpolitik (400 EUR), Verkehr (500 EUR), Akademischer Sanitätsdienst (300 EUR), Kultur (600 EUR), Öffentlichkeitsarbeit (450 EUR), Referat Sport (560 EUR).

Dem Referat Fahrradselbsthilfewerkstatt wird für das 3. Quartal 2015 eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 600 EUR ausgezahlt.