< Zurück zur Startseite

Artikel vom 14. Oktober 2015

Kategorien: Newsletter, Referat Öffentlichkeitsarbeit

Bericht der StuRa-Sitzungen vom 13.10.2015

Nach einer kurzen "Sommerpause" von 4 Wochen fand am 13.10.2015 wieder eine StuRa-Sitzung statt. Die News wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß :)

Berichte aus den Referaten und Clubs
Verkehr
Die Mitnahmeregelung für eigene Kinder hatte anfangs Probleme in der Umsetzung. Mittlerweile haben CVAG und VMS ihre Angestellten ausreichend informiert.
Der Fahrgastbeirat der CVAG soll stärker strukturiert werden (Mitgliedschaft nur noch zeitlich begrenzt). Der einzige permanente Platz ist der der Verkehrsreferent_in des StuRa. Es wird angestrebt, ein jüngeres Publikum im Fahrgastbeirat sitzen zu haben. (2 Schüler im Alter von 11 bis 20 Jahren sind in der engeren Auswahl).
Der neue Nahverkehrsplan wird erarbeitet und soll noch in diesem Jahr in den Stadtrat.
Die Ausstellung der Student_innen-Jahresticket-Ersatzausweise soll zukünftig mittels Plastikkarten erfolgen. Ein passendes Gerät ist gefunden. Das Online-System zur Beantragung der Tickets/der Rückerstattungen wird zusammen mit dem URZ und dem Datenschutzbeauftragten geprüft.
Der Bau der Straßenbahn in Richtung des Campus wird bald beginnen. Es soll mindestens eine Stelle am Campus geben, sodass auch während der Baumaßnahmen der Campus direkt per ÖPNV erreicht werden kann.

Lehre und Studium
StuKo-Schulung wird es nicht mehr in diesem Semester geben, da es überarbeitet wird. Die Themen sollen getrennt werden: eine allgemeine Gremienschulung zusammen mit dem Referat HoPo und eine reine StuKo-Schulung durch das Referat LuSt.
Zu Beginn des nächsten Semesters möchte das Referat LuSt einen Fachbücherbasar aller Fachbereiche organisieren.

Öffentlichkeitsarbeit
Die Genderrichtlinie ist in Kraft. Es sollten mittlerweile alle Seiten der Referate so weit wie möglich angepasst sein.
Marius hat die Grußworte der Studierendenschafts zur Feierlichen Immatrikulation überbracht. Alle Redebeiträge der der Immatrikulationsfeier sollen zukünftig auf der Website von Radio UNiCC abgerufen werden können.

NATUC
Es wird im Wintersemester 2015/16 wieder eine Ringvorlesung geben. Vom 23. bis 25. Oktober findet das Erstiwochenende des Referats statt. Außerdem wird die GoNext-Reihe der vergangenen Semester in Zusammenarbeit mit dem StuWe wird fortgesetzt.

Sport
Nach Rücksprache mit dem Universitätssport sollen noch weitere Sportkurse zum Angebot hinzugefügt werden. Im Moment liegt die Planung zur Übergangsturnhalle im Rektorat vor. Es ist nicht absehbar, ob und wann diese kommt.

Erstsemesterfahrt der FG Soziologie
Die Fachgruppe Soziologie führt eine Erstifahrt für bis zu 25 Student_innen durch. Das Studentenwerk fördert diese Fahrt nicht, weshalb der Förderantrag etwas höher ausfällt. Der StuRa fördert diese Fahrt mit 400 EUR.

Bestellung Wahlausschuss
Silvio Ujvari wird in den studentischen Wahlausschuss bestellt und steht damit ab der kommenden Amtszeit dem FSR Informatik nicht mehr als Mitglied zur Verfügung.

Entsendung in den LSR der KSS
Anja Päßler, Mitarbeiterin im Referat Hochschulpolitik, wird bis zum 31.03.2016 in den Landessprecher_innenrat (LSR) der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) entsandt. Sie hat in den letzten Monaten zusammen mit Marius, Referent für Hochschulpolitik, an den Sitzungen des LSR teilgenommen und möchte nun auch stimmtragend unseren StuRa bei den LSR-Sitzungen vertreten.

Veranstaltungen
Teilnahme an der adh-Vollversammlung
Rik, Referent für Sport, fährt im November zur Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes und vertritt vor Ort die Student_innenschaft der TU Chemnitz. Rik möchte so besonders neue Kontakte knüpfen und sich weiter in die Aufgaben seines Referates, das lange verwaist war, einarbeiten.

Female DJ Workshop
Es wird im Wintersemester einen weiteren DJ-Workshop geben. Es wird auf Grund des geplanten Namens über die Ausrichtung der Veranstaltung diskutiert (primäre Zielgruppe). Auf Vorschlag wird der Name "DJ Workshop mit DJane XYZ" angenommen, um zu zeigen, dass die Veranstaltung für alle Student_innen offen ist.

Aufwandsentschädigungen
Die folgenden Referate erhalten nach Beschluss die genannten Aufwandsentschädigungen für den Zeitraum Juli bis September 2015: Lehre und Studium: 450 EUR, Hochschulpolitik: 350 EUR, Finanzen: 400 EUR, Kultur: 550 EUR, Administration: 300 EUR, Sport: 250 EUR, Öffentlichkeitsarbeit: 600 EUR, Verkehr: 600 EUR.

Für das Projekt Fibel 2015 wurde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 750 EUR beschlossen.

Sonstiges
Da die Amtszeit der studentischen Mitglieder im Verwaltungsrat des Studentenwerkes Chemnitz-Zwickau am 31.12.2015 endet, müssen diese Stellen wieder öffentlich ausgeschrieben werden. Dies wird in den nächsten Wochen über die Öffentlichkeitsarbeit geschehen.

Es wird über die Initiative Europastudien und deren Einstellung zu den Gremien der Verfassten Student_innenschaft (VS) diskutiert. Es soll mit ihnen das Gespräch gesucht werden, da die Initiative vermehrt durch negative Polemik gegenüber der VS in der Öffentlichkeit agiert.

Es wird über die Art und Weise der letzten Pressemitteilung gesprochen, da unter der Veröffentlichung bei Facebook eine Debatte über den Genderbeschluss des StuRa ausgebrochen ist. Im eigentlichen Sinne erfüllt dies den Zweck, den der Genderbeschluss bewirken sollte. Es wird zwar intensiv über dieses Thema diskutiert, leider geht dies jedoch am Inhalt der Mitteilung vorbei. Aus diesem Grund wird beraten, demnächst Pressemitteilungen anders zu verfassen, damit der Inhalt der Pressemitteilung nicht mehr in den Hintergrund gerät.