< Zurück zur Startseite

Artikel vom 26. August 2015

Kategorien: Newsletter, Referat Öffentlichkeitsarbeit

Bericht zur StuRa-Sitzung vom 25.08.15

Liebe Interessierte,
ab sofort veröffentlichen wir nach jeder Sitzung einen Newsletter über die StuRa-Sitzung, damit alle Studis erfahren können, was aktuell passiert. Wir wollen so eine höhere Transparenz schaffen.

Also, los gehts mit dem Bericht von dieser Woche. Viel Spaß!

Berichte aus den Referaten und Clubs

Öffentlichkeitsarbeit
Der Aufruf des StuRa zur Abgabe von Kleiderspenden für die Asylsuchenden wurde sehr gut aufgenommen. Wir konnten bisher 2 Transporter voll Sachspenden dem DRK übergeben und bedanken uns für die zahlreiche Unterstützung.

Hochschulpolitik

Es findet ein Treffen mit dem Staatssekretär im SMWK zur Studiensituation an den 14 Hochschulstandorten Sachsens statt; alle StuRä und die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) sind eingeladen.

PEB
Sozi:läuft


Weitere Tagesordnungspunkte

ProjectG
Die Initiative "Project G" setzt sich dafür ein, Asylsuchenden Möglichkeiten zu bieten, als Gasthörer_innen an Veranstaltungen der TUC teilzunehmen und Prüfungen ablegen zu können. So soll eine eventuelle Fortsetzung bereits begonnener Studiengänge im Ausland oder der Neubeginn eines Studiums ermöglicht werden. In der ersten Phase geht es darum, Möglichkeiten zur Erstattung der Gebühr für Gasthörer_innen zu ermöglichen oder Sponsor_innen zu gewinnen. Die Anerkennung gibt der Initiative die Möglichkeit, Geld bei StuWe zu beantragen, in der Mensa zu flyern und eröffnet eine bessere Verhandlungsbasis u.a. gegenüber der Hochschule.

ChemMUN
MUN=Model United Nations. Planspiele, die auf der ganzen Welt stattfinden, um die Abläufe der Vereinten Nationen beispielhaft abzubilden. In den vergangenen Jahren hat Chemnitz auch immer eine Delegation nach New York gesendet, um dort in Planspielen die Interessen verschiedener Länder zu vertreten (Link). Die Konferenz zur Vernetzung und zum Kennenlernen in Chemnitz wird mittlerweile nicht mehr von der Professur Internationale Politik getragen, daher haben sich interessierte Student_innen zusammengefunden, um die Konferenz in Chemnitz durchzuführen. Als Organisationsform haben sie sich für die Studentische Initiative entschieden. Die Konferenz ist für 80 Leute (primär aus Chemnitz, aber gern auch national und international) ausgelegt.
Der StuRa hat ChemMUN als studentische Initiative anerkannt.

Referat Finanzen - Bestellung der stellvertretenden Finanzreferentin
Der StuRa hat Maike Thal als stellvertretende Finanzreferentin bestellt. Maike hat sich seit Beginn ihrer Amtszeit im StuRa in die Arbeit des Referates Finanzen eingearbeitet und übernimmt nun, auf Grund des Weggangs unseres bisherigen Stellvertreters Patrick Kaiser, diesen Posten.

Referat Sport - Bestellung des Sportreferenten
Der StuRa hat Rik Brey zum Referenten für Sport bestellt. Damit ist seit langer Zeit das Referat Sport wieder besetzt. Rik hat viele persönliche Kontakte im Bereich Sport und möchte diese nutzen, um den Bereich Hochschulsport durch den StuRa wieder in voller Breite vertreten zu können.
Damit sind seit langer Zeit wieder alle Referate des Student_innenrates, die dies wünschen, mit einer Referatsleitung besetzt.

Fibel
Die Kalkulation für die Fibel 2015 ist beschlossen, somit kann die Fibel auch 2015 wieder veröffentlicht werden.

Nutzung der Sporthalle für die Asylsuchenden
Es findet im StuRa ein lebhaftes Gespräch zur Nutzung der Sporthalle am Thüringer Weg als Unterkunft für die Asylsuchenden statt. Dabei wird besonders über die Dauer der Nutzung diskutiert. Bei Nutzung über den Semesterbeginn hinaus will sich der StuRa dafür einsetzen, dass die Universität Alternativen für die Abdeckung der Lehre findet.
Freiwilliges Engagement (Sprachkurse, Sportturniere) für die Asylsuchenden ist erwünscht, soll jedoch in Absprache mit dem DRK vor Ort geschehen. Zur besseren Koordination kümmert sich der StuRa darum, eine Plattform für interessierte Student_innen zu schaffen.
Der StuRa spricht sich dafür aus, sich mit Initiativen für die Asylsuchenden zu vernetzen.

Sonstiges

Der StuRa setzt sich für die Reaktivierung des Sportplatzes hinter dem Pegasus-Center als Fläche für die Nutzung durch studentische Initiativen ein.