< Zurück zur Startseite

Artikel vom 17. Mai 2011

Kategorien: Newsletter

Newsletter: StuRa-Sitzung vom 10.05.2011

Inhalt:

  • Unterstützung studentischer Initiativen
    DHM Karate
    internationales Fußballturnier Eindhoven
  • Mitglieder CSN
  • Fahrradselbsthilfewerkstatt
  • WBS 70
  • Fibel
  • Berichte aus den Referaten
  • Bericht aus dem Senat

Unterstützung studentischer Initiativen

DHM Karate

Am 14.Mai nahmen vier Studenten an der deutschen Hochschulmeisterschaft in der Sportart Karate in Mannheim teil. Der StuRa unterstützt sie mit bis zu 257,00 Euro.

Internationales Fußballturnier Eindhoven

Die Fahrt von 40 Sportlern und Sportlerinnen zum internationalen Fußballturnier nach Eindhoven wird vom StuRa mit bis zu 300,00 Euro unterstützt.

Mitglieder CSN

Der StuRa bestätigte folgende Mitglieder für das CSN: Marcel Braun und Christian Gürtler für den Bereich Netzwerktechnik, Rick Duwe für den Bereich Datenbanken und Martin Malchow für den Bereich Programmierung.

Fahrradselbsthilfewerkstatt

Eine Gruppe Studenten möchte an der Uni eine Fahrradselbsthilfewerkstatt, wie sie bereits an vielen deutschen Unis existieren, einrichten. Diese stellten sich auch schon mehrfach im StuRa vor, allerdings gab es bezüglich der Finanzierung immer Unklarheiten, weswegen der Antrag abgelehnt wurde. Das StuWe wird sich an der Finanzierung beteiligen und wünschte dazu ein Meinungsbild des StuRa. Dieser sprach sich für die Einrichtung aus. Den Studenten sollen voraussichtlich Räume am Campus zur Verfügung gestellt werden.

WBS 70

Aufgrund von Änderungen in der Kalkulation und Unklarheiten bezüglich der Unregelmäßigkeiten in der Sitzungsdurchführung wurden die schon gefassten Beschlüsse wieder aufgehoben und neu gefasst. Marcel Eifert wird in Zukunft die Verantwortung für die Finanzen übernehmen. Alle Kalkulationen wurden bereits mit dem Referat Finanzen abgesprochen. Nähere Informationen gibt es beim Referat Finanzen und beim Referat Kultur. Das Konzept kann gern eingesehen werden. Für die Helfer sind in diesem Jahr auch Aufwandsentschädigungen geplant.

Fibel

Schon auf der letzten Sitzung wurde beschlossen, das Konzept der Fibel aus den letzten Jahren bei zu behalten. Sie wird auch in diesem Jahr wieder mit den Immatrikulationsunterlagen durch die Universität verschickt. Der StuRa beschloss, den Druck mit bis zu 2.300,00 Euro zu finanzieren. Diese Kosten werden durch Sponsoring voraussichtlich komplett gedeckt werden können, so dass der StuRa nur eine Vorauszahlung leisten muss.

Berichte aus den Referaten

Kultur

Spätestens das Konzert mit Jessie Evans hat gezeigt, dass das Konzept von „hörbar“ nicht aufgegangen ist. Beim Arbeitswochenende wird sich das Referat dazu neue Gedanken machen. Im Gegensatz dazu ist die Reihe „lesbar“ bisher sehr erfolgreich verlaufen und wird daher weiter geführt. Am 17.05.2011 liest der Spiegel-Autor Marcel Rosenbach im CdK aus dem Buch „WikiLeaks“. Mit Ira Atari wird am 25.05.2011 im Atomino die vorerst letzte Veranstaltung der Reihe „hörbar“ stattfinden, den Abschluss von „lesbar“ bildet Jakob Hein mit „Liebe ist ein hormonell bedingter Zustand“ am 28.06.2011.

Öffentlichkeitsarbeit

Der StuRa sucht ab sofort eine neue Referentin oder einen Referenten da die bisherige zurückgetreten ist. Eine ausführlichere Ausschreibung erfolgt demnächst.

Hochschulpolitik

Das Ministerium hat einen Hochschulentwicklungsplan vorgelegt. Am Montag, den 09.05. gab es dazu eine Anhörung im Landtag. Eine nähere Stellungnahme des Referats dazu wird es in nächster Zeit geben.

Internationale Studierende

Magdalena Mróz wird in Zukunft einen Großteil der Aufgaben des Referats übernehmen. Deshalb wird sie am den 20.05. zu einem Schulungsseminar nach Ulm fahren, welches der StuRa mit max. 100 Euro unterstützt.

Lehre & Studium

Es gibt ein Ergebnis in der Klage im Bezug auf Anrechnung von im Ausland erbrachten Studienleistungen. Das Verwaltungsgericht in Chemnitz entschied, dass ein „Learning Agreement“ innerhalb des Erasmus-Programmes die Anrechenbarkeit nicht sicherstellt. Laut deren Meinung ist das nur für die Studienfinanzierung sinnvoll. Allerdings wurde die Thematik jetzt noch dem Oberverwaltungsgericht vorgelegt. Über deren Entscheidung sowie eventuelle Konsequenzen werden wir Dich informieren.

Admin

Um unsere Resourcen zu schonen und gleichmäßig zu verteilen wurde festgelegt, dass Initiativen max. 100 Blatt in Farbe pro Veranstaltung drucken können, da der Verbrauch in der letzten Zeit die in unserem Vertrag festgelegten Seiten übersteigt.

Berichte aus den Gremien

Senat

Am 24.05. wird eine gemeinsame Sitzung mit dem Hochschulrat stattfinden, um den Wahlvorschlag für die Rektorenwahl auszuarbeiten.

Fragen können wie immer per Mail, z.B. an stura-info@tu-chemnitz.de gestellt werden oder Du kommst persönlich im Thüringer Weg 11 vorbei.
Viele Grüße, Beate vom Referat Öffentlichkeitsarbeit