< Zurück zur Startseite

Artikel vom 17. April 2011

Kategorien: Newsletter

Newsletter: StuRa-Sondersitzung vom 05.04.2011

Inhalt:

  • Büroausstattung
  • Aufwandsentschädigungen
  • Arbeitswochenende des neuen StuRa
  • Finanzvereinbarung der KSS
  • Überarbeitung der Grundordnung
  • Überarbeitung der Geschäftsordnung

Nachtrag zur Sitzung vom 15.02.2011

  • Geschäftsführerin

Büroausstattung

Im Zuge der Raumumverteilung im Thüringer Weg 11 konnten wir den bisherigen Sitzungsraum in der ersten Etage gegen den direkt an unsere Büros angrenzenden Raum gleicher Größe tauschen. Dort können weiterhin Sitzungen und Besprechungen im kleineren Kreis durchgeführt werden. Außerdem sollen zwei weitere Arbeitsplätze entstehen. Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit, auch in den alten Räumen Neuerungen vorzunehmen, z.B. den Arbeitsplatz unserer Geschäftsführerin an Standards des Arbeitsschutzes anzupassen.
Für den Umbau wurden Mittel von bis zu 2861,39 Euro bewilligt. Die genauere Kalkulation kann auf Wunsch eingesehen werden.

Aufwandsentschädigungen

Dem Arbeitsbereich Admin wurden für den Zeitraum Januar bis März Aufwandsentschädigungen in Höhe von 240€ bewilligt.
Dem Referat Hochschulpolitik wurden für den Zeitraum Januar bis März Aufwandsentschädigungen in Höhe von 450€ bewilligt.
Dem Referat Verkehr wurden für den Zeitraum Januar bis März Aufwandsentschädigungen in Höhe von 450€ bewilligt.
Dem Referat Lehre und Studium wurden für den Zeitraum Januar bis März Aufwandsentschädigungen in Höhe von 450€ bewilligt.
Rechenschaftsberichte können auf Wunsch eingesehen werden.

Arbeitswochenende

Das Arbeitswochenende für den neuen StuRa findet vom 20.-22. Mai 2011 in Rathewalde statt. Zur Durchführung wurden bis zu 2800€ bewilligt. Neben allgemeinen Informationen zur Arbeitsweise des Gremiums soll dort auch innerhalb der Referate schon gearbeitet werden.

Finanzvereinbarung KSS

Da die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften nicht befugt ist, selbst Gebühren zu erheben, schließt sie in jedem Jahr eine Finanzvereinbarung mit allen zugehörigen Studentenräten. Diese stellen ab einer entsprechenden Größe einen bestimmten Betrag ihres Budgets der KSS zur Verfügung. Aufgrund gestiegener Aufgaben und gesunkenen Zuschüssen durch das SMWK soll der Beitrag in diesem Jahr von bisher 17 ct pro Student auf bis zu 22 ct erhöht werden. Der StuRa der TU Chemnitz stimmte diesem zu.

Ordnungen

In Anpassung an das neue sächsische Hochschulgesetz wurde anstatt wie bisher einer Satzung eine Grundordnung erstellt. Diese gilt nach ihrer Veröffentlichung in den Amtlichen Bekanntmachungen der TU Chemnitz sowohl für den Studentenrat als auch für die Fachschaftsräte. Geregelt sind darin grundlegende Aussagen wie Geltungsbereich, Rechtsstellung und ähnliches. Auch die Geschäftsordnung wurde überarbeitet. Sie regelt hauptsächlich das Einberufen und die Durchführung von Sitzungen sowie die Veröffentlichung von Beschlüssen und Protokollen. Beide Dokumente können nach der Veröffentlichung auf der Homepage des Studentenrates abgerufen werden. Nähere Informationen dazu folgen auch im nächsten transparent.

Nachtrag zur Sitzung vom 15.02.2011

Geschäftsführerin

Um die dauerhaft ordnungsgemäße Abwicklung unserer Finanzen und aller dazu gehörigen Aufgaben sicher zu stellen, beschloss der Studentenrat, die Stelle unserer Geschäftsführerin Cornelia Abolay auf 40 Stunden pro Woche zu erhöhen.

Fragen können wie immer per Mail, z.B. an stura@tu-chemnitz.de gestellt werden oder Du kommst persönlich im Thüringer Weg 11 vorbei.
Viele Grüße,
Beate vom Referat Öffentlichkeitsarbeit