< Zurück zur Startseite

Standby-Timer lädt ...

Artikel vom 22. März 2020

Kategorien: Referat Hochschulpolitik, Referat Internationale Studierende, Referat Kultur, Referat Lehre und Studium, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Referat Verkehr, Startseite

Überblick zu den Auswirkungen des erweiterten (ehemals vollständigen) Stand-By Modus auf die Student_innen und allgemeine Infos / Overview of the effects of the extended stand-by mode on the students and general information

Diese Seite wird laufend aktualisiert - this page is continuously updated
Stand/As of: 18.05.2020 15:30 Uhr

Seit Montag, 18.05., 00:00 Uhr gilt eine neue Corona-Schutz-Verordnung im Freistaat Sachsen.

Since Monday, 18.05., 00:00 o'clock, a new Ordinance has been in force in the Free State of Saxony.

English below - we marked all links, where you can switch to the english version of the website or a translation is available!


Themenübersicht


Seit Montag den 04.05. Uhr befindet sich die TU Chemnitz im erweiterten Stand-By Modus; dieser lößt den seit 23.03. verhängten vollständigen Stand-By Modus ab. Die Offenen Briefe des Rektors dazu findet ihr hier. Was das im Genaueren für Student_innen bedeutet, erklären wir euch hier. Bitte habt Verständnis, wenn noch Fragen offen sind - es arbeiten gerade alle mit Hochdruck daran, die Situation so gut wie möglich zu meistern.
Allgemeine Informationen findet ihr im FAQ der TU Chemnitz. Wir versuchen euch hier aber noch einmal genauere Informationen zu speziellen Fällen zu geben und werden auch neue Informationen ergänzen, sobald wir sie haben. Dazu werden wir natürlich auch auf unseren Kanälen aufmerksam machen :)


Grundsätzliches:

Alle Einrichtungen versuchen so gut wie möglich zu arbeiten, sind aber eingeschränkt, weil viele aus dem Homeoffice arbeiten müssen und nur wenige Personen vor Ort die Systeme nutzen können. Jede Bearbeitung wird also etwas länger dauern.
Sollte es irgendwo haken, fragt bitte nach oder schreibt uns. Wir sind mit allen Einrichtungen in Kontakt und weisen gerne, dauerhaft und auch wiederholt auf auftretende Probleme hin!

Anrechnung der Studienzeit:

Das Sommersemester 2020 wird euch nicht auf eure Regelstudienzeit angerechnet! Das heißt die Zählung eurer Fach- und Hochschulsemester wird ausgesetzt. Solltet ihr durch Covid-19 also Verzögerungen in eurem Studium haben, wird euch das nicht zur Last gelegt. Wir bringen uns weiter sowohl an der TUC als auch sachsenweit ein, dass Verzögerungen bei Modulen, die sich über zwei Semester strecken, auch keine Nachwirkungen haben werden.
Weitere Informationen zu einzelnen Regelungen findet ihr bei den spezifischen Punkten (z.B. Langzeitstudiengebühren beim StudSek, BAföG hat einen eigenen Punkt, ...).

(Digitale) Lehrveranstaltungen:

Alle Präsenzveranstaltungen sind vorerst verschoben, ab dem 04.05. werden sukzessive einzelne Veranstaltungen vor Ort in der Universtität stattfinden. Dabei handelt es sich um dringende und unaufschiebbare Arbeiten in Laboren, Reinräumen und Werkstätten, die vor Ort durchgeführt werden müssen. Sukzessiv werden weitere Lehrveranstaltungen vor Ort durchgeführt werden, einen Zeitplan dafür gibt es aber noch nicht.
Alle anderen Lehrveranstaltungen werden bis auf weiteres digital durchgeführt. Zusätzliche Informationen bekommt ihr bei den verantwortlichen Dozent_innen.

Zentrales Prüfungsamt:

Es ist eine Minimalbesetzung an Mitarbeitenden vor Ort, die eure Noten übertragen und Dokumente ausstellen können. Die Erstellung von Zeugnissen ist im Moment nur sehr eingeschränkt möglich, da dazu Unterschriften benötigt werden, was im eingeschränkten Betrieb aufwendig ist. Bescheinigungen über den erfolgreichen Abschluss stellt das Prüfungsamt auf Anforderung aus und versendet diese per E-Mail.
Abschlussarbeiten können ab 23.03.2020 ausschließlich auf dem Postweg eingereicht werden.

Prüfungen und Deadlines:

Alle Prüfungen, die Präsenz erfordern, sind abgesagt! Digitale Prüfungen sind nicht möglich. Ihr könnt die Prüfung also entweder verschieben oder mit der_dem Prüfungsverantwortlichen_m eine alternative Prüfungsform vereinbaren. Bei Unklarheit und Fragen kontaktiert bitte die_den Prüfungsverantwortliche_n.
Mündliche Prüfungen und Verteidigungen/Kolloquien von Abschlussarbeiten sind derzeit per Videokonferenzen möglich. Allerdings sollen mündliche Prüfungen wenn möglich verschoben werden. Wenn das nicht möglich ist, gelten hier besondere Bedingungen - Die wichtigsten zählen wir euch unten auf, die ausführlichen Infos findet ihr hier.

  • der zuständige Prüfungsausschuss hat diesem Vorgehen zugestimmt, das könnt ihr für euren Studiengang hier nachprüfen
  • ihr habt dieses Vorgehen schriftlich gewünscht (kann eine formlose Mail sein)
  • der_die Student_in muss sich alleine in einem geschlossenen Raum befinden
  • die Übertragung muss "in beide Richtungen in angemessener Qualität während der Prüfung ununterbrochen sichergestellt" sein;
    wir haben leider keine näheren Angaben, was z.B. ist, wenn ihr eine schlechte Internetverbidnung habt - sprecht dazu bitte mit den Prüfungsverantwortlichen, um euch abzusichern!

Prüfungen und Verteidigungen, die nicht verschiebbar oder anderweitig durchführbar sind, können auch in Präsenzveranstaltungen stattfinden.
Wie die Prüfungen am Ende des Semesters gestaltet werden, ist noch nicht sicher.

Die Fristen für Hausarbeiten und Abschlussarbeiten sind seit dem 11.03. bis auf eine Woche nach der verschobenen Öffnung der TUC ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt wird die Frist dann wieder weiter gezählt. Ihr nehmt also einfach den restlichen Zeitraum eurer Frist nach dem 11.03. und fangt nach dem Ende des Stand-By Modus + einer Woche wieder das Zählen an. Je länger die Uni geschlossen bleibt, desto weiter verschiebt sich also auch die Abgabefrist; einen Termin für das Ende des Stand-By Modus gibt es aktuell nicht.
Für alle Arbeiten, die zwischen dem 11.03. und dem Ende des Stand-By Modus angemeldet werden, beginnt die Frist erst eine Woche nach Ende des Stand-By Modus.

Studentensekretariat:

Auch hier ist eine Minimalbesetzung vor Ort, die Anträge bearbeiten kann. Wenn ihr durch den Ausfall oder die Verschiebung von Deadlines und Prüfungen unverschuldet in das Langzeitstudium kommt bzw. dadurch ein weiteres Semester Langezeitstudiengebühren zahlen müsst, wendet euch bitte zeitnah per E-Mail an das StudSek (studentensekretariat@tu-chemnitz.de) -im Zuge der Rückmeldung ist die Gebühr in Höhe von 500 € von euch zunächst zu entrichten! Die 500 € werden euch im Nachgang zurückerstattet, bitte teilt in eurer E-Mail an das StudSek dafür zusätzlich eure Bankverbindung mit. Auch hier müsst ihr alle Anträge, Bescheinigungen, etc. per Post abgeben. Die Hauspost der Universität arbeitet weiter, allerdings wird es auch dabei zu Verzögerungen kommen, bitte schickt eure Unterlagen also so früh wie möglich weg!
Falls ihr euch zurückgemeldet habt und den Aufdruck eurer TUC-Card noch nicht erneuern konntet, macht euch keine Sorgen wegen eurem Student_innen-Jahresticket! Dazu unten mehr :)

Universitätsrechenzentrum:

Das URZ ist wie gewohnt über den Support (support@hrz.tu-chemnitz.de) erreichbar. Für alle Vorgänge, die eine persönliche Unterschrift benötigen (z. B. Zugang zum System für Außenstehende), muss noch nach einer Lösung gesucht werden. Dies sollte aber nur wenige Student_innen betreffen.

PC-Pools:

Die PC-Pools des URZ, sowie das Mathematische Rechenzentrum (MRZ) und das Fakultäts- und Informationszentrum (FRIZ) sind vorerst geschlossen.
Wir halten euch auf dem Laufenden.

Drucken:

Solltet ihr aktuell etwas drucken wollen, könnt ihr euch an diverse Copy-Shops in Chemnitz wenden. Bei diesen könnt ihr Aufträge per Mail schicken und abholen oder auch vor Ort drucken lassen. Wenn ihr größere Skripte drucken müsst ist auch ein Postversand möglich.
Am Reichenhainer Campus hat etwa Uni-Copy Dietze trotz Corona auf.

Personalangelegenheiten:

Das Dezernat Personal arbeitet ebenfalls mit geringerem Personal, versucht aber alle Arbeitsverträge so schnell wie möglich und bis zum angestrebten Arbeitsbeginn zu bearbeiten. Dies gilt auch für SHK- und WHK-Verträge! Es kann sein, dass ihr erst relativ kurzfristig eine Rückmeldung dazu bekommt oder den Vertrag unterschreiben müsst. Die Kommunikation erfolgt auch hier primär postalisch, zumindest, was den Vertrag an sich betrifft. Solltet ihr dabei Probleme haben oder es zu einer sehr großen Verzögerung kommen, meldet euch bitte bei uns.

Student_innen-Jahresticket:

Seit dem 18.05.2020 könnt ihr eure TUC-Card wieder aktualisieren. Dies ist montags bis freitags zwischen 9 Uhr und 15 Uhr an den Terminals im Foyer des B-Baus, Reichenhainer Straße 70 ("Turmbau") möglich. Bitte achtet auf ausreichend Abstand, eine Mund-Nase-Bedeckung und haltet das Hygienekonzept der TU Chemnitz ein. Übergangsweise könnt ihr bis zum 31.05.2020 mit eurem Aufdruck vom Wintersemester 2019/20 (WS19/20 V STIK oder WS19/20 STURA) und einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung vom Sommersemester 2020 mit den Verkehrsmitteln fahren!

Fahrpläne von CVAG/VMS:

Das Mobilitätszentrum der CVAG ist seit Freitag (20.03.) geschlossen, die Hotline (0371/ 2370-333) allerdings noch erreichbar (erreichbare Zeiten bitte auf der Homepage prüfen).
Seit Dienstag, 20.04. gilt ein Sonderfahrplan. Ab Betriesbeginn bis 18:05 Uhr verkehren die Fahrzeuge gemäß dem Normalfahrplan. Ab 18:05 beginnt der Rendezvousverkehr alle 20min, später ab 18:45 Uhr aller 30min Rendezvou an der Zentralhaltestelle. Die Nachtlinien verkehren planmäßig.Die Busse öffnen nur noch die hinteren Türen und es gibt keinen Fahrkartenverkauf mehr im Bus. In allen Fahrzeugen gilt seit 20.04 Mundschutzpflicht!
Über aktuelle Änderungen könnt ihr euch hier informieren.

Kulturticket:

Die Kunstsammlungen haben seit Montag, 04.05.2020, wieder geöffnet. Im Museum ist Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Da alle städtischen Einrichtungen gerade geschlossen haben, könnt ihr euer Kulturticket auch nicht nutzen. Allerdings versuchen die Museen auch schon digitale Angebote zur Verfügung zu stellen. Wir werden beizeiten auch davon auf unseren Social Media Kanälen berichten und euch einen Überblick geben!

Internationales Universitätszentrum:

Wir sind gerade noch dabei, mit dem IUZ über die Hilfe bei speziellen Probleme der internationalen Studierenden zu reden. Dabei geht es sowohl um Incomings, die erst noch zur Uni anreisen müssen, Student_innen auf dem Rückweg aus den Ferien oder auch die Student_innen, die hier sind und Hilfe benötigen. Sobald wir hierzu genauere Informationen haben, informieren wir euch. Bis dahin schreibt bitte dem StuRa unter internat@stura.tu-chemnitz.de, wenn ihr Hilfe benötigt!
In Zusammenarbeit mit der Professur Deutsch als Fremd- und Zweitsprache bietet das IUZ Sprachcafés für internationale Student_innen an, damit diese die deutsche Sprache üben und Kontakt zu Kommiliton_innen haben können.

Universitätsbibliothek:

Die Bibliotheken sind bis auf weiteres geschlossen, es entfallen auch alle öffentlichen Veranstaltungen während dieser Zeit.

Ab dem 04.05.2020 könnt ihr auch wieder Medien in der Bibliothek ausleihen. Sowohl die normale Ausleihe als auch die Fernleihe können online bestellt werden und in der CampusBibliothek I (Reichenhainer Str. 29a, 09126 Chemnitz) abgeholt werden. Fernleihen können auch jetzt schon als Kopien per Mail zugesandt werden. Schreibt dazu eine Mail an fernleihe@bibliothek.tu-chemnitz.de.

Seit dem 23.03.2020 können gedruckte Medien weder ausgeliehen noch abgegeben werden; wenn ihr Medien ausgeliehen habt, schickt diese bitte auch nicht per Post zu, sondern behaltet sie bei euch zu hause. Während der Schließung wird eure Ausleihe automatisch verlängert und es fallen weder Mahn- noch Überziehungsgebühren an. Allerdings stehen euch alle elektronischen Medien zur Verfügung! Vormerkungen auf entliehene Medien behalten ihre Gültigkeit.

Für dringenende Anfragen sind die Mitarbeiter_innen unter <service@bibliothek.tu-chemnitz.de erreichbar>. Wir versuchen hier alle Änderungen laufend zu aktualisieren, ihr findet diese aber auch auf der Seite der Unibib.

Beratungen:

Die Beratungen der Zentralen Studienberatung finden zu den Sprechzeiten telefonisch statt, außerhalb der Sprechzeiten sind die Mitarbeiter_innen per Mail erreichbar.
Auch TU4U bietet momentan noch eine Beratung an, die telefonisch oder per Mail erfolgt. Nähere Infos zu den Beratungsangeboten des StuWe findet ihr weiter unten.
Der StuRa ist für euch natürlich auch erreichbar, allerdings nur noch per Mail, da wir ab Montag auch nicht mehr persönlich im Büro sein werden. Aktuelle Informationen findet ihr auf unserer Startseite!

Kinderbetreuung:

Das Sächsische Staatministerium für Kultus hat am 08.05.2020 durch eine Medieninformation bekannt gegeben, dass die Kindergärten und Grundschulen in Sachsen zum 18.05.2020 wieder geöffnet werden. Auch für alle übrigen Schüler_innen weiterführender Schulen soll ab dem 18. Mai ein zumindest zeitweiser Besuch ihrer Schulen möglich sein. Damit gilt der Rechtsanspruch auf Betreuung der Kinder wieder und auch die Schulbesuchspflicht soll wieder gelten. "Somit haben alle Eltern einen Anspruch auf die Betreuung Ihrer Kinder in Kindergärten, Kindergrippen und Horten."

Nach der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für soziales und gesellschafltichen Zusammenhalt vom 01.05.2020 haben auch Studierenden Anspruch auf Notbetreuung von Kindern. Dies wird jedoch so ausgelegt, dass dieser Ansrpuch nur für den Zeitraun von Prüfungen gilt, hierbei spielt es keine Rolle ob diese in Präsenz oder digital stattfinden. Die Verfügung findet ihr hier. Diese Lösung ist alles andere als ideal und wir helfen euch gern individuell, meldet euch einfach bei uns.

BAföG:

Auch bei einem verzögerten Semesterbeginn oder einer unverschuldeten Verlängerung eures Studiums bekommt ihr trotzdem weiter BAföG gezahlt! Nähere Informationen bekommt ihr vom Studentenwerk und vom BMBF. Wenn es durch die Corona-Pandemie zu einer Verlängerung des Studiums über die Förderungshöchstdauer hinaus kommt, muss ein begründeter Antrag (mit Nachweis) gestellt werden, um länger BAföG zu erhalten. Wir sind gerade in Absprache mit dem Studentenwerk und dem Rektorat, um euch den Nachweis so einfach wie möglich zu machen. Die persönlichen Sprechzeiten im StuWe können gerade nicht wahrgenommen werden; die telefonischen werden so gut wie möglich bedient.

Studentenwerk:

Mensa, Beratungen
Die Mensa am Campus (Reichenhainer Straße 55) ist seit dem 18.05.2020 wieder von 10:45 bis 13:30 Uhr geöffnet. Die Bezahlung ist nur mittels TUC-Card möglich. Das Angebot ist eingeschränkt. Es besteht die Möglichkeit, vor Ort zu essen oder die Speisen mitzunehmen. Für die Mitnahme der Speisen werden Verpackungen zur Verfügung gestellt. Das Mitbringen eigener Behältnisse ist untersagt. Bitte beachtet insbesondere die Hygiene-Hinweise.

Die Beratungsangebote sind seit Montag, 16.03., nur noch telefonisch oder per Mail zu erreichen.
Wohnheime
Das Studentenwerk ist in Kontakt mit dem Gesundheitsamt, um notwendige Maßnahmen ausführen zu können, die momentan aber noch nicht nötig sind. Es gibt auch schon Vorkehrungen, um schnell auf mögliche Infizierungen von COVID-19, damit nötige Quarantänen zu reagieren und die Betroffenen zu unterstützen. Das gilt vor allem, wenn es dabei Student_innen betrifft, die nicht alleine wohnen und sich Bad und Küche mit den Mitbewohner_innen teilen.
Bei Aus- und Einzügen ist aktuell zu beachten, dass es keine persönlichen Sprechzeiten mehr gibt. Die Termine müssen mit der Wohnraumverwaltung oder dem Hausmeister des Wohnheims telefonisch oder per Mail vereinbart werden. Pro Wohnheim ist ein Hausmeister im Dienst; die Wohnraumverwaltung hat auch eine_n Mitarbeiter_in vor Ort, die anderen arbeiten im Home-Office.
Solltet ihr aus irgendwelchen Gründen gerade nicht ausziehen können, obwohl euer Mietvertrag endet oder ihr keinen Studierendenstatus mehr habt, meldet euch bitte umgehend per Mail oder telefonisch beim StuWe in der Wohnraumverwaltung. Das gilt vor allem für internationale Studierende, die nicht in ihre Heimatländer zurückreisen können!
Falls es euch gerade nicht möglich ist, die Miete zu zahlen, weil z.B. euer Nebenjob gekündigt wurde, könnt ihr dies per Mail beim Studentenwerk melden; es wird dann nach einer Lösung gesucht, um euch finanziell zu entlasten. Bitte tut das so schnell wie möglich, um nicht in eine Schuldenlage zu kommen.
Finanzierung
Wenn ihr allgemein eine finanzielle Unterstützung benötigt, könnt ihr euch bei der Sozialberatung des StuWe per Telefon oder Mail melden.
Wer gerade einen neuen Job sucht, um sich finanzieren zu können, kann hier eine Liste mit ausgeschriebenen Nebenjobs einsehen, die von den Sozialberaterinnen erstellt wurde. Die Liste wird ein bis zweimal pro Woche aktualisiert.

Ausländerbehörde:

Ab dem 06.05.2020 werden die Ämter der Stadt Chemnitz für persönliche Termine geöffnet. Das bedeutet nicht, dass sie wieder regulär geöffnet sind! Es ist immer eine telefonische Terminvereinbarung nötig! Die Terminvereinbarung mit den Ämtern ist ab dem 30.04.2020 möglich.

Die Ausländerbehörde ist für Publikumsverkehr geschlossen und arbeitet mit eingeschränktem Personal. Anträge können über die Briefkästen abgegeben werden, die Erreichbarkeit der Ausländerbehörde findet ihr auf der Übersichtsseite der Stadt. Kommuniziert bitte per Telefon und Mail mit den Mitarbeiter_innen und erklärt ihnen so genau wie möglich eure Situation. Auch hier versuchen alle so gut wie möglich zu helfen, es kann allerdings trotzdem zu Verzögerungen kommen. Stellt alle Anträge zur Verlängerung von Aufenthaltsgenehmigungen bitte mit genug Vorlauf. Solltet ihr durch die Präventivmaßnahmen unerwartet eine Verlängerung benötigen, bleibt bitte trotzdem ruhig und erklärt eure Lage per Mail. wenn ihr keine zeitnahe Rückmeldung aus der Ausländerbehörde bekommt, schreibt bitte an das Referat Internationale Studierende unter internat@stura.tu-chemnitz.de, um Hilfe zu bekommen! Wir rufen gerne für euch bei der Ausländerbehörde an und haken mal nach.

Verlängerung der Aufenthaltstitel
Solltet ihr gerade in euren Heimatländern sein und eure Aufenthaltstitel bald ablaufen oder ihr müsstet einen verlängerten Aufenthaltstitel abholen, geben wir euch hier eine Übersicht, auf was ihr aufpassen müsst und welche Lockerungen es gerade gibt. Dabei berufen wir uns auf die Informationen der zwei Rundschreiben aus dem Bundesministerium für Inneres (25.03.2020 und 09.04.2020), sowie Informationen der Chemnitzer Ausländerbehörde und des Bundesverbands ausländischer atudierender (BAS). Die Informationen, die wir euch hier geben haben keine rechtliche Bindung!
Solltet ihr Probleme haben, wendet euch bitte an unser Referat für Internationale Studierende (internat@stura.tu-chemnitz.de).

Beantragung der Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung
Aktuell ist es möglich, dass ihr den Antrag einfach formlos stellen könnt, also auch, wenn ihr euch gerade in euren Heimatländern befindet. Das geht telefonisch, per Post oder Mail an: auslaenderbehoerde@stadt-chemnitz.de
Sobald ihr diesen formlosen Antrag stellt, gilt euer Aufenthaltstitel automatisch als verlängert, bis der Antrag geprüft werden kann. Den Antrag solltet ihr rechtzeitig vor dem Ablauf eures alten Aufenthaltstitels stellen.
Die Dokumente bekommt ihr per Post zugestellt, solange ihr sie wegen der Schließung nicht vor Ort abholen könnt.

Zustellung der Fiktionsbescheinigung oder des Aufenthaltstitels in eure Heimatländer
Solltet ihr momentan in euren Heimatländern sein und braucht zur Wiedereinreise nach Deutschland die verlängerte Aufenthaltsgenehmigung, wird euch die Fiktionsbescheinigung auch an euer Heimatland zugestellt. Die Zustellung erfolgt an die nächstgelegene Auslandsvertretung, wie lange das dauert ist momentan nicht bekannt.
Diese Regelung gilt auch, wenn ihr euch aufgrund der Umstände länger als sechs Monate im Ausland befindet. Normalerweise müsst ihr nach diesem Zeitraum ein neues Visum beantragen, allerdings kann diese Frist aktuell verlängert werden. Schreibt dazu die Ausländerbehörde an.

Um die Dokumente so zu bekommen, müsst ihr der Ausländerbehörde Chemnitz schreiben und folgende Angaben machen:

  • die vollständige Adresse des aktuellen Aufenthaltsorts im Heimatland
  • Kopie eures Passes mit Einreisestempel
  • Kopie des Tickets von Flug / Zugfahrt / Busfahrt o.ä.

Lebensunterhalt
Aufgrund der aktuellen Lage wird vorübergehend auch auf einen Nachweis zur Lebensunterhaltssicherung verzichtet. Dies gilt falls ihr wegen Covid-19 euren Job verloren habt oder ihr von euren Eltern kein Geld mehr bekommen könnt, weil diese keine Arbeit mehr haben. Besorgt zum Nachweis eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass euch oder euren Eltern gekündigt wurde.

Solltet ihr durch Einschränkungen im Studium mehr Zeit zum Arbeiten haben, könnt ihr momentan auch mehr als die bisher gesetzlich vorgegebenen 120 Tage im Jahr arbeiten! Dazu müsst ihr bei der Bundesagentur für Arbeit eine Bescheinigung dafür besorgen.

Verzögerungen im Studium
Sollte sich euer Studium verzögern, weil wegen Covid-19 Lehrveranstaltungen nicht angeboten oder Prüfungen nicht abgelegt werden können, wird im Einzelfall geprüft und eine Verlängerung über die gesetzlich vorgegebenen Zeiten gewährt.

Meldebehörde:

Die bisherige Erreichbarkeit aller Ämter der Stadtverwaltung wird erweitert. Ab 06.05.2020 werden auch die Ämter, die viel Besucherverkehr haben, für persönliche Termine geöffnet. Damit der Infektionsschutz gewährleistet wird, ist immer eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Wie alle städtischen Ämter hat auch die Meldebehörde vorerst geschlossen. Die Mitarbeiter_innen sind telefonisch oder per Mail erreichbar. Für Notfälle können telefonisch Termine vereinbart werden. Anträge können über die Briefkästen bei den Ämtern abgegeben werden. Hier ist eine Seite zur Erreichbarkeit aller städtischen Ämter.
Solltet ihr bei der Kontaktaufnahme Probleme haben, wendet euch bitte an uns!


English version

Topic Overview


Since Monday 04.05. TU Chemnitz is in extended stand-by mode; this replaces the full stand-by mode which has been imposed since 23.03. The open letters of the rector can be found here. What this means for students in detail, we explain here. Please understand if there are still open questions - everybody is working hard to master the situation as good as possible.
General information can be found in the FAQ of the TU Chemnitz. We will try to give you more detailed information about special cases and will also add new information as soon as we have it. Of course we will inform you about this on our channels as well :)


Counting of the study time:

The summer semester 2020 will not count into the standard period of study! This means that the counting of your semesters will be suspended. If you have delays in your studies due to Covid-19, you will not be blamed for this.
We're continuing to campaign both at the TUC and throughout Saxony to ensure that delays in modules that extend over two semesters do not have any consequences. You can find more information on individual regulations under the specific points (e.g. long-term study fees at StudSek, BAföG has its own point, ...).

Basics:

All facilities try to work as good as possible, but are limited because many have to work from home and only a few people on site can use the systems. Each procedure will therefore take a little longer. If there is a problem, please ask or write us. We are in contact with all facilities and will gladly, permanently and repeatedly point out problems that occur!

(Digital) Courses:

For the time being, all face-to-face courses have been postponed; from 04.05. onwards, individual courses will be held successively at the university. These are urgent and non-postponable works (especially theses) in laboratories, clean rooms and workshops, which have to be carried out on site. Further courses will be held successively on site, but there is no timetable for this yet. All other courses will be held digitally until further notice.

Central Examination Office (ZPA):

There is a minimum of staff on site who can transfer your grades and issue documents. The preparation of diplomas is currently only possible to a very limited extent, as signatures are required, which is time-consuming in the restricted operations. Certificates of graduation are issued by the ZPA on request and sent by e-mail.
As of 23.03.2020, theses can only be submitted by post!

Exams and deadlines:

All exams that require attendance have been cancelled! Digital exams are not possible, so you can either postpone your exam or talk with your exam supervisor about other examination forms. If you have any questions, please contact the exam supervisor!
Oral exams and defences/colloquia of theses are currently possible via video conferences. However, oral examinations should be postponed if possible. If this is not possible, special conditions apply - also for defences/colloquia - the most important ones are listed below, the detailed information can be found here.

  • the responsible examination board has agreed to this procedure, you can check this for your study course here
  • you have requested this procedure in writing (can be an informal mail)
  • the student must be alone in a closed room
  • Transmission must be "ensured in both directions with adequate quality during the test without interruption";
    we don't have more details about what happens if you have a bad internet connection for example - please talk to the first examiners to be on the safe side!

Exams and defences that cannot be postponed or carried out in any other way can also be held in face-to-face sessions.
It is not yet certain how the examinations at the end of the semester will be organised.

The deadlines for homework and finalisation have been suspended since 11 March, until one week after the postponed opening of the TUC. From this date onwards, the deadline will then be counted again. So you simply take the remaining period of your deadline after 11.03. and start counting again after the end of the stand-by mode + one week. The longer the university remains closed, the further the deadline will be postponed; there is currently no date for the end of the stand-by mode.
For all works registered between March 11th and the end of the stand-by mode, the deadline does not start until one week after the end of the stand-by mode.

Student Secretariat (StudSek):

There is also a minimal staff on location that can process applications. If you are forced to start your long-term studies through no fault of your own due to the cancellation or postponement of deadlines and examinations, or if you have to pay long-term study fees for another semester, please contact the StudSek (studentensekretariat@tu-chemnitz.de) as soon as possible by e-mail. When you re-register, you will have to pay the fee of 500 € at first! These 500 € will be refunded to you afterwards. For this, please include your bank details in your e-mail to the StudSek.
You have to hand in all applications, certificates, etc. by mail. The internal post of the university will continue to work, but there will be some delays, so please send your documents as early as possible!
If you have re-registered and have not yet been able to renew the imprint of your TUC-Card, don't worry about your student annual ticket! More on this below :)

University Computer Center:

The URZ can be reached as usual via the Support (support@hrz.tu-chemnitz.de). For all processes that require a personal signature (e.g. access to the system for outsiders) a solution has to be found. However, this should only concern a few students.

PC Pools:

The PC pools of the URZ, as well as the Mathematical Computing Centre (MRZ) and the Faculty and Information Centre (FRIZ) are closed for the time being.
We will keep you updated.

Printing:

If you want to print something, you can contact several copy shops in Chemnitz. There you can send and pick up orders by mail or have them printed on site. If you have to print larger scripts, you can also send them by mail.
At the Reichenhain campus Uni-Copy Dietze is open despite Corona.

Employment at the university:

Since 18.05.2020 you can update your TUC-Card again. This is possible Monday to Friday between 9am and 3pm at the terminals in the foyer of the B-Bau, Reichenhainer Straße 70 ("Turmbau"). Please make sure that you have enough space, a mouth-nose cover and follow the Hygiene Concept of TU Chemnitz. Until 31.05.2020, you can use public transportation until 31.05.2020 with your imprint of the winter semester 2019/20 (WS19/20 V STIK or WS19/20 STURA) and a current certificate of enrollment from the summer semester 2020!

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Student annual ticket:

In the summer semester 2020 you can use public transportation until 04.05.2020 with your imprint from the winter semester 2019/20 (WS19/20 V STIK or WS19/20 STURA) and a current certificate of enrollment from the summer semester 2020! We are currently in talks with the transport companies to extend this regulation by another two weeks. Since this is not a permanent solution, we are advocating that the terminals be made accessible again for ticket printing.

Timetables from CVAG/VMS:

The CVAG Mobility Centre has been closed since Friday (20.03.), but the hotline (0371/ 2370-333) is still available (please check the times available on the homepage).
A special timetable has been in effect since Tuesday, 20.04. From the start of operation until 18:05, the vehicles will run according to the normal timetable. From 18:05 the rendezvous traffic starts every 20min, later from 18:45 every 30min at the central station. The night lines are running according to the timetable, the buses only open the back doors and there is no ticket sale in the bus anymore. Since 20.04 face masks are compulsory in all vehicles!
You can inform yourself about current changes here.

Cultural Ticket:

The art collections (Kunstsammlungen) has been open again since Monday, 04.05.2020. Mouth and nose protection must be worn in the museum.

Since all municipal facilities have just closed, you cannot use your cultural ticket. However, the museums are already trying to provide digital offers. We will report about it on our social media channels soon and give you an overview!

International Office:

We are still in the process of talking to the IUZ about helping with special problems of international students. This includes incoming students who have to travel to the university, students on their way back from vacation or students who are here and need help. As soon as we have more detailed information, we will inform you. Until then please write to the StuRa at internat@stura.tu-chemnitz.de if you need help!
In cooperation with the Professorship of German as a Foreign and Second Language, the IUZ offers language cafés for international students so that they can practice German and have contact with fellow students.

University Library (Universitätsbibliothek):

The libraries are closed until further notice, and all public events will be cancelled during this time.
Since 23.03.2020, printed media can neither be borrowed nor returned; if you have borrowed media, please do not send them by mail, but keep them at home. During the closing time, your borrowed media will be automatically renewed and there will be no reminder or overdraft fees. However, all electronic media are at your disposal! Reservations for borrowed media remain valid.
From 04.05.2020 on you can borrow media in the library again. Both the normal loan and the interlibrary loan can be ordered online and picked up at CampusBibliothek I (Reichenhainer Str. 29a, 09126 Chemnitz). Interlibrary loans can also already be sent as copies by e-mail. Write an e-mail to fernleihe@bibliothek.tu-chemnitz.de.
For urgent requests the staff can be reached at service@bibliothek.tu-chemnitz.de. We try to update all changes here, but you can also find them on the website of the library.

Consultations:

The Central Student Advisory Office offers advice by telephone during office hours, outside office hours the staff can be reached by e-mail.
TU4U also currently offers a consultation, which can be done by phone or e-mail. More information about the consulting services offered by the StuWe can be found below. The StuRa is of course also available for you, but only by mail, since we will no longer be in the office as of Monday. You can find current information on our homepage!

Childcare

The Saxon State Ministry of Education and Cultural Affairs announced in a Media Information on 08.05.2020 that the kindergartens and primary schools in Saxony will reopen on 18.05.2020. Also all other secondary school pupils should be able to visit their schools at least temporarily from 18 May onwards. This means that the legal entitlement to care for the children will apply again, and the obligation to attend school will also apply again. "Thus all parents have a right to the care of their children in kindergartens, crèches and after-school care centres."

According to the general decree of the State Ministry for Social and Societal Cohesion of 01.05.2020, students are also entitled to emergency childcare. However, this is interpreted in such a way that this entitlement is only valid for the duration of exams, regardless of whether they take place in person or digitally. You can find the order here. This solution is anything but ideal and we are happy to help you individually, just get in touch with us.

BAföG:

Even if the start of the semester is delayed or your studies are extended through no fault of your own, you will still receive BAföG! For further information please check the information provided by the Studentenwerk and the BMBF. If the corona pandemic leads to an extension of the course of study beyond the maximum duration of support, a justified application (with proof) must be submitted in order to receive BAföG for a longer period. We are currently in consultation with the Studentenwerk and the rectorate to make it as easy as possible for you to provide proof. The personal office hours in the StuWe cannot be used at the moment; the telephone calls will be served as well as possible.

Studentenwerk:

Mensa, Consultations
The Mensa on campus (Reichenhainer Straße 55) has been open again since 18.05.2020 from 10:45 am to 1:30 pm. Payment is only possible by TUC card. The offer is limited. It is possible to eat on site or take the food with you. Packaging will be provided for taking the food with you. It is not permitted to bring your own containers. Please pay particular attention to the hygiene instructions. Since Monday, 16.03., the counselling services can only be reached by telephone or e-mail.
Dormitories The Studentenwerk is in contact with the public health department in order to carry out necessary measures, which are not yet necessary at the moment. There are also already arrangements in place to react quickly to possible infections of COVID-19, to react to necessary quarantines and to support those affected. This is especially true if it concerns students who do not live alone and share bathroom and kitchen with their flatmates.
When moving out and moving in, it is currently important to note that there are no longer personal consultation hours. Appointments must be arranged with the housing administration or the janitor of the dormitory by telephone or e-mail. There is one janitor on duty per dormitory, the housing administration also has one co-worker on site, the others work from their home office.
If you are unable to move out for any reason, even though your tenancy agreement ends or you no longer have student status, please contact the housing administration immediately by e-mail or phone. This is especially important for international students who cannot travel back to their home countries!
If you are currently unable to pay the rent, e.g. because your part-time job has been cancelled, you can report this to the Studentenwerk by e-mail. They will then look for a solution to ease your financial burden. Please do this as soon as possible to avoid getting into debt.
Funding If you generally need financial support, you can contact the social counseling of the StuWe by phone or e-mail. If you are currently looking for a new job in order to be able to finance yourself, you will find a list with advertised part-time jobs here, which was compiled by the social counsellors. This list is gonna be updated once or twice per week.

Foreigners' Registration Office (Ausländerbehörde):

From 06.05.2020 the offices of the city of Chemnitz will be open for personal appointments. This does not mean that normal opening hours will be offered again! It is always necessary to make an appointment in advance by telephone! It is possible to make an appointment with the offices from 30.04.2020 by phone.

Ausländerbehörde is closed to the public and works with limited staff. Applications can be handed in via the mailboxes, the contact details of the Ausländerbehörde can be found on this website of the city. Please communicate by phone and mail with the staff and explain your situation as detailed as possible. They will try to help you as much as possible, but there may be delays. Please submit all forms for the extension of residence permits with enough time in advance. Should you unexpectedly need an extension due to the preventive measures, please stay calm and explain your situation by mail. If you do not receive a prompt response from the Ausländerbehörde, please write to the Subdivision International Students at internat@stura.tu-chemnitz.de to get help! We will gladly call the Ausländerbehörde for you and check it out.

Renewal of residence permits
If you are currently in your home countries and your residence permit is about to expire or you have to pick up an extended residence permit, we will give you an overview here of what you have to watch out for and what relaxations have been made for the time being. We refer here to the information contained in two letters from the Federal Ministry of the Interior (25.03.2020 and 09.04.2020), as well as information from the Chemnitz Foreigners' Registration Office and bundesverband ausländischer studierender (the federal association of foreign students - BAS). The information we provide here is not legally binding!
Should you have any problems, please contact our subdivision for International Students: internat@stura.tu-chemnitz.de

Application for renewal of the residence permit
Currently, it is possible that you can submit the application informally, even if you are currently in your home countries. This can be done by phone, mail or e-mail to: auslaenderbehoerde@stadt-chemnitz.de
As soon as you submit this informal application, your residence permit is automatically considered as extended until the application can be examined. You should submit the application in time before your old residence permit expires.
The documents will be sent to you by post as long as you are unable to collect them on site due to the closure.

Delivery of the fictional certificate or the residence permit to your home countries
If you are currently in your home country and need the extended residence permit to re-enter Germany, the fiction certificate (Fiktionsbescheinigung) will be sent to your home country. The delivery will be made to the nearest foreign embassy, how long this will take is not known at the moment.
This regulation also applies if you are abroad for more than six months due to the situation. Normally you will have to apply for a new visa after this period, but at the moment this period can be extended. Please contact the Foreigners' Registration Office.

In order to get the documents like this, you have to write to the Foreigners Authority in Chemnitz and give the following information:

  • the complete address of your current place of residence in your home country
  • Copy of your passport with entry stamp
  • Copy of the ticket from flight / train / bus ride or similar

Livelihood
In view of the current situation, proof of livelihood will also be temporarily waived. This applies if you have lost your job because of Covid-19 or if you cannot get money from your parents because they have no work anymore. Get a confirmation from your employer that you or your parents have been dismissed.

If you have more time to work due to restrictions in your studies, you can currently work more than the 120 days per year that are normally required by law! To do so, you must obtain a certificate from the Federal Employment Agency (Agentur für Arbeit).

Delays in your studies

Should your studies be delayed because courses cannot be offered or examinations cannot be taken due to Covid-19, this will be assessed on a case-by-case basis and an extension will be granted for the legally defined period.

Registration Office (Meldebehörde):

The existing accessibility of all offices of the city administration will be extended. From 06.05.2020 the offices will be opened for personal appointments. In order to ensure protection against infection, it is always necessary to make an appointment in advance by telephone.

Like all municipal offices, the Meldebehörde is closed for the time being. The staff members can be reached by phone or mail. For emergencies appointments can be made by phone. Applications can be submitted to the offices via the mailboxes. Here is a page on how to reach all municipal offices. If you have any problems contacting them, please do not hesitate to inform us!