< Zurück zur Startseite

Artikel vom 02. Juni 2018

Kategorien: Referat Lehre und Studium, Startseite

Überblicksseminar zum Prüfungsrecht 8./9. Juni

Verlaufen die Prüfungen regelkonform? Wie kommst es zu (solch seltsamen) Bescheiden und wer hat darüber eigentlich wie entschieden? Akteneinsicht, Begründungsverlangen, Plagiatsvorwurf und Sonderstudienplan, Zulassung und Anrechnung, Fristen und inhaltliche Teilanfechtung…

Kommen Dir diese Themen bekannt vor, aber fragst Du dich, wie es eigentlich rechtlich damit aussieht? Ist Dir das fremd, sollte es aber als PA-Mitglied nicht sein? Oder wirst in der Fachschaft immer mal wieder damit gefragt? Hast als so Betroffene*r Interessen oder Gedanken – das Prüfungsrechts-Wochenende könnte Dir einige Hinweise geben, wie alles auch ganz anders sein könnte oder sollte.

Ziel ist es, Neulingen und ein wenig Erfahreneren das Prüfungs- und themenbezogene Verwaltungsrecht näher zu bringen und in die Lage zu versetzen, Anliegen bei den Prüfungsbehörden (sei es nun als Student*in oder als studentische Mitglied) durchzusetzen. Die Veranstaltung bietet einen theoretischen und einen anschließenden praktischen Anteil, da aufbereitet informiert werden und es praktisch an einem Problem anwenden können bekanntlich zwei doch sehr unterschiedliche Dinge sind. Daher solltest du für ein erfolgreiches Wochenende an BEIDEN Tagen teilzunehmen bereit sein.

Wer mag teilnehmen?
Kandidat*innen und Neumitglieder in den Prüfungsausschüssen der Hochschule, Fachschaftsaktive und -berater*innen, Interessierte, hochschulpolitisch Gestaltungswillige

Was kostet die Schulung?
Es wird (für Mitglieder der Student*innenschaft) keine Gebühr erhoben! Für Verpflegung, insbesondere Kaffee ist gesorgt.

Wann findet die Schulung statt?

Am 8. Juni von 15:00 - 21:00 und 9. Juni von 10:00 – 19:00

Du bist interessiert und möchtest teilnehmen? Oder Du hast noch Fragen?
Dann schick uns einfach eine Mail an lust@stura.tu-chemnitz.de