< Zurück zur Startseite

Artikel vom 24. Januar 2015

Kategorien: Referat Verkehr, Startseite

StuRa und Fahrgastbeirat der CVAG diskutieren mit Lokalpolitikerinnen über Nahverkehrsplan

Bis zum Ende des Jahres soll die Chemnitzer Stadtverwaltung dem Stadtrat einen Vorschlag für den neuen Nahverkehrsplan der Stadt Chemnitz vorlegen. Laut Beschluss des Stadtrates vom Februar soll dabei die Erweiterung des Taktverkehrs der Innenstadtlinien von 18:00 Uhr auf 20:00 Uhr sowie die Schaffung einer Ringbuslinie berücksichtigt werden. Über die Finanzierung der zusätzlichen Leistungen hat der Stadtrat bisher keine Aussagen getroffen. „Ohne Frage stellt der geforderte Ausbau des Chemnitzer Öffentlichen Personennahverkehrs eine dringend notwendige Verbesserung des Nahverkehrssystems dar, jedoch steht dessen Umsetzung ohne eine entsprechende Finanzierung stark in Frage“, schätzt Bernd Hahn, Referent für Verkehr des Studentinnenrates (StuRa) und Mitglied im Fahrgastbeirat der Chemnitzer Verkehrs AG, die Chancen auf die Verwirklichung der Pläne des Stadtrates ein. Über die vom Stadtrat anvisierten Veränderungen sieht der Fahrgastbeirat der CVAG dringenden Nachbesserungsbedarf in der Anbindung von Stadtteilen in Randlage. So bestehen zwar Buslinien in weit vom Zentrum entfernte Gebiete, jedoch werden diese nur selten bedient. Für die Studentinnen der TU Chemnitz besonders wichtig ist der Erhalt der direkten Stadtbahnverbindung vom Campus zum Hauptbahnhof. Nach Fertigstellung der Straßenbahneinfahrt in den Hauptbahnhof verliert der Campus seine direkte Stadtbahnanbindung an den Innenstadtcampus und den Hauptbahnhof, da zukünftig die Linie 4 anstelle der Linie 2 zum Bahnhof verkehren soll. „Dem StuRa liegen schon unzählige Beschwerden von Studentinnen vor, die den drohenden Verlust der direkten Anbindung zum Innenstadtcampus und Hauptbahnhof beklagen. Ein nicht unerheblicher Teil der Studentinnen der TU Chemnitz kommt nicht aus dem direkten Chemnitzer Umland und ist auf einen zügigen Transfer zur Heimfahrt angewiesen, um trotz der mangelhaften Zuganbindung von Chemnitz den Heimweg in angemessener Zeit bewältigen zu können“, beschreibt Hahn die Situation. Über diese und andere Themen diskutiert der Fahrgastbeirat der CVAG und das Referat Verkehr des StuRa der TU Chemnitz öffentlich mit Vertretern der demokratischen Stadtratsfraktionen. Die Podiumsdiskussion findet am Mittwoch, dem 14. Mai 2014 um 18:00 Uhr im Club der Kulturen (Flachbau hinter dem Gebäude Thüringer Weg 3) auf dem Campus an der Reichenhainer Straße statt. Interessierte Bürgerinnen sind herzlichen zum Zuhören und Mitdiskutieren eingeladen. Bei Rückfragen erreichen Sie Bernd Hahn, Referent für Verkehr, unter 0174 / 6185254 oder bernd@stura.tu-chemnitz.de.

Bernd Hahn