< Zurück zur Startseite

Artikel vom 02. April 2011

Liebe Studierende und Aktive, wir haben die letzten Wochen genutzt, um uns intensiv mit den Missständen an der Universität Leipzig und im Bildungssystem kritisch auseinanderzusetzen. Nach nun 42 Tagen der Diskussion, Reflexion und Aktion wollen die Protesttage Ergebnisse in der Öffentlichkeit diskutieren. Ein angemessener Rahmen für eine solche Diskussion ist ein basisdemokratisch strukturiertes Forum, zu dem wir euch, das Rektorat der Universität Leipzig, Frau Dr. Stange, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, alle Rektoren, Studierendenvertretungen in Sachsen und alle weiteren Betroffenen und Interessierten herzlich einladen. Das Forum findet am Montag, den 22. Juni 2009 statt. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben. Die Organisation eines Forums von derartiger Größe und Tragweite erfordert Arbeit und Zeit. Die Räume S101-S105 des Neuen Seminargebäudes werden für die inhaltliche und organisatorische Planung genutzt. Sie sind offener und zentraler Zugang für Studierende und damit notwendige Grundvoraussetzung, um aktiv an diesem Prozess teilzunehmen. Das Verständnis und die beispielhafte Kulanz von Rektorat und Verwaltung der Universität Leipzig, die den Protesten entgegengebracht werden, ermöglichen uns intensives inhaltliches Arbeiten. Vielen Dank dafür. Wir hoffen auf Ihr und euer breites Engagement. Mit freundlichen Grüßen Die Protestierenden

Kristian Onischka

Posted in Referat Lehre und Studium, Startseite on Apr 02, 2011