hopo

warning: Creating default object from empty value in /var/www/html/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

CDU/FDP-Fraktion will Studentinnen ihrer Vertretungund des Semestertickets berauben

Die CDU/FDP-Regierungsfraktion im Sächsischen Landtag hat einen Antrag zur Änderung des "Sächsischen Hochschulgesetzes" eingereicht, der eine Austrittsmöglichkeit aus der verfassten Studierendenschaft vorsieht. Eine Umsetzung des Antrags in geltendes Landesrechthätte drastische Auswirkungen auf die Studienqualität in Sachsen. „Angebote wie Beratungen, die Förderung von studentischen Initiativen und Schulungen für Gremienmitglieder könnten wir nicht mehr aufrecht erhalten und das träfe alle Studenten, nicht nur diejenigen, die austreten.“ sagt Bernd Hahn, Referent für Lehre und Studium.


Bildungsdemo am 10. Mai in Dresden

Die Tage länger – die Mittel kürzer!
Frühjahrsputz in der Bildungspolitik

Die Bildungspolitik im Freistaat Sachsen trägt seltsame Blüten: Sachsen sonnt sich in seinem Ruf als Bildungsland und Vorreiter in Sachen Bildungspolitik, während die realen Bedingungen


Studentische Demonstration am 5. März

Unsere Internationalisierungsstrategie: Hingehen statt Wegsehen! Nie wieder Faschismus!
Am 5. März 2012 werden Neonazis erneut durch Chemnitz marschieren. Sie nutzen seit Jahren diesen Tag, um die Zerstörung der Stadt während des II. Weltkrieges für ihre menschenverachtende und


Prof. van Zyl zum neuen Rektor der TU Chemnitz gewählt

Erweiterter Senat trifft Entscheidung trotz fragwürdigem Verfahren Die Mitglieder des erweiterten Senates der TU Chemnitz haben am 18. Oktober 2011 Prof. Arnold van Zyl zum neuen Rektor der Technischen Universität gewählt. Mit 29 zu 19 Stimmen setzte er sich im dritten Wahlgang gegen den zweiten Kandidaten Prof. Wolfram Hardt durch. Damit tritt er in die Fußstapfen von Altrektor Prof. Dr. Matthes und wird von nun an die Zukunft der TU maßgeblich bestimmen. „Wir möchten Prof.


Pressemitteilung: Namenhafte Hörsäle ohne namenhaftes Personal

Das Referat für Hochschulpolitik des Studentenrates der TU Chemnitz benannte heute alle Räume des Neuen Hörsaalgebäudes um. Damit wollen die Aktionäre sowohl auf die prekäre Finanzierung der Hochschulen als auch die immer wieder kritisierte Verstärkung des Fundraisings an Hochschulen


Freiheit der Wissenschaft? TU Chemnitz verkauft Hörsäle - Meistbietende vor!

Studierende der TU Chemnitz standen in den letzten Tagen verwundert vor dem zweitgrößten Hörsaal N114 im neuen Hörsaalgebäude der TU. Scheinbar über Nacht wurde dieser umbenannt. Jetzt prangt dort das Schild "Niles-Simmons-Hegenscheidt-Hörsaal".

Anni Fischer, Referentin für


Ein Wechsel mit Folgen - KSS begrüßt hochschulpolitische Pläne der neuen Landesregierung in BaWü

Die KSS hat sich mit einem offenen Brief an die neue rot-grüne Landesregierung in Baden-Württemberg gewandt. Darin begrüßt sie das "Sofortprogramm 2011" der Regierungskoalition, welche in ihrem Programmpunkt "Bildung für alle!" die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft und die Abschaffung der Studiengebühren zum Wintersemester 2011/12 vorsieht.


Pressemitteilung: Ist das Kultur oder kann das weg?

Landesstudierendenvertretung unterstützt Kundgebung gegen die Kulturkürzungen am 19.04.2011 vor dem Sächsischen Landtag

Durch die im vergangenen Winter beschlossenen Kürzungen droht dem Kulturbereich der völlige Zusammenbruch. Auf Grund massiver Stellenkürzungen soll das Orchester der


Home
Newsletter
RSS-Feed
Suche
Feedback